Job-Fit – für Mädels

innovia gem. GmbH

Beschreibung des Angebotes:

Berufsvorbereitung und Basisqualifizierung, die den speziellen Bedürfnissen und den beruflichen Eintrittsbarrieren von Mädchen und jungen Frauen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen gerecht wird. Bei Job-Fit für Mädels erwerben die Teilnehmerinnen notwendige Kompetenzen und Voraussetzungen für eine weiterführende Schul- oder Berufsausbildung, verlängerte Lehre oder Teilqualifizierung. Job-Fit für Mädels ist auf 12-18 Monate angelegt und umfasst 21 Stunden an 5 Tagen pro Woche mit Anwesenheitspflicht.

 

Die Berufsvorbereitung gliedert sich in 3 Phasen:

  1. In der Einstiegs- und Stabilisierungsphase werden Stärken, Fähigkeiten, Interessen und erste Berufswünsche geklärt sowie allgemeine arbeitsrelevante Kenntnisse erarbeitet und auf Schnupperpraktika vorbereitet.
  2. In der Berufsorientierungsphase absolvieren die Teilnehmerinnen ver­schiedene Schnupperpraktika,
    um möglichst viel Arbeitserfahrung zu sammeln und sich konkret für einen Lehrberuf entscheiden zu können.
  3. In der Konkretisierungsphase wird ausschließlich an der Qualifizierung für den konkreten Lehrberuf gearbeitet und die Lehrstellensuche durch die Jugendarbeitsassistenz begonnen.

 

In Phase 2 und 3 erhalten die Teilnehmerinnen Taschengeld. Einstiege in die Berufsvorbereitung sind bei freien Plätzen jederzeit möglich.

Zielgruppe:

Mädchen und junge Frauen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen bis 24 Jahre

Kosten für NutzerInnen:

kostenlos

KostenträgerInnen:

Sozialministeriumservice

Kontakt

Geschäftsführung:

Mag.a DSA Vera Sokol
MMag. Johannes Ungar

Adresse:

6020 Innsbruck, Rennweg 7

Internet:

Projekt-Webadresse

Kontaktpersonen:

Projektleitung Job-Fit
Mag.a Gerda Reiter
+4367684384350